Hier klicken, um zum Seiteninhalt zu springen
ausführliche Besprechung Behandlung Therapie Knirschschiene Harmonieschiene Schnarchtherapie etc | jeannette vaje - praxis für zahnheilkunde am ammersee - www.zahnheilkunde-am-ammersee.de

Knirschen / Knirschschienen

Unter „Knirschen“ versteht man den unbewusst ablaufenden Kontakt (Aneinanderreiben) der Ober- und Unterkieferzähne, der häufig mit einem Spannungskopfschmerz und Muskelverspannungen im Nackenbereich verbunden ist und oft im Schlaf auftritt.

Erste Hilfe bietet hier aus zahnmedizinischer Sicht eine aus Kunststoff gefertigte Aufbissschiene (Knirschschiene), die sowohl die Zähne als auch das Kiefergelenk entlastet.

Denn Knirschen führt bei längerem Anhalten zu:

  • Schweren Schädigungen des Zahnhalteapparats
  • Erheblichem Materialverlust der Kauflächen (Abrasion)
  • Keilförmigen Zahnhalsdefekten
  • Übermäßiger Abnutzung und Beschädigung von Zahnersatz
  • Kiefergelenkserkrankungen

Bei starkem Knirschen und Auftreten der genannten Symptome ist dringend eine Funktionsanalyse und eine Diagnostik des Kiefergelenks zu empfehlen.

Meist liegt hier ein Missverhältnis zwischen Schädel (= Cranio) und Unterkiefer (= Mandibula), eine sogenannte CMD (= Cranio Mandibuläre Dysfunktion) zu Grunde.

Mittels Schienen, craniomandibulärer Physiotherapie (gegebenenfalls Kassenleistung) und Herbeiführen einer harmonischen Okklusion können auch langjährige Beschwerden mit sehr gutem Erfolg behandelt werden.

Schnarchtherapie / Schnarchschiene

60% aller Männer und 40% aller Frauen über 60 schnarchen – oft mit unschönen Folgen für eine Beziehung. Doch nicht nur der genervte Partner, auch die eigene Gesundheit leidet auf Dauer unter dem Schnarchen.

Bei der sogenannten Schlafapnoe („Luftnot beim Schnarchen“) kommt es zu Atemaussetzern, die eine mangelnde Sauerstoffversorgung des gesamten Körpers – auch des Gehirns – bewirken. Erholsame Tiefschlafphasen bleiben durch das Schnarchen aus, die eigene Leistungsfähigkeit nimmt aufgrund von fehlender Erholung deutlich ab.

Hinweise auf krank machendes Schnarchen können Durchschlaf-Störungen, Müdigkeit am Tage, Kopfschmerzen beim Erwachen, Schwindel (besonders nach dem Aufstehen), Mundtrockenheit oder nächtliches Schwitzen sein.

Darüber hinaus können ein vermehrter Harndrang während des Schlafs, Sekundenschlaf–Anfälle, mangelnde Konzentration, dauerhafter unruhiger Schlaf oder Störungen der Geschlechtsfunktionen (erektile Dysfunktion) auf Schlaf-Apnoe hinweisen.

Schlafapnoe kann ernste Folgen haben wie z.B. Bluthochdruck, erhöhtes Herzinfarktrisiko, Depressionen, Herzrhythmusstörungen, Tagesmüdigkeit und Sekundenschlaf, Schlaganfälle, Magengeschwüre, Tinnitus, Hörstürze oder Diabetes – um nur einige zu nennen.

Es ist leicht, ruhestörendes Schnarchen und eine leicht- bis mittelgradige Schlafapnoe zu behandeln: eine von uns angefertigte Schnarchschiene für die Nacht beseitigt die Ursache des Schnarchens.

Eine dezente Vorverlagerung der Unterkiefers durch die Schnarchschiene sorgt dafür, dass der Rachen freigehalten wird: Geräusche durch das gegen die Rachenhinterwand flatternde Gaumensegel unterbleiben. Durch die Vorverlagerung des Zungengrundes wird die Rachenenge beseitigt und der Körper wird wieder ausreichend mit Sauerstoff versorgt.

  • Eine Schnarchschiene kann innerhalb von zwei Wochen im Speziallabor angefertigt werden.
  • Notwendig ist vorher ein erster Termin in der unserer Zahnarzt-Praxis Zahnheilkunde am Ammersee, bei dem die Kiefer mit Präzisionsabdrücken abgeformt werden.
  • Die Position von Ober- und Unterkiefer zueinander werden mit einer speziellen Vorschub–Apparatur registriert.
  • Die Schnarchschienen sind nach einer kurzen Gewöhnungsphase bequem zu tragen und schränken die Atmung nicht ein!
  • Die seitliche Beweglichkeit des Unterkiefers bleibt auch bei vorgeschobener Position erhalten.
  • Ein ungewolltes Zurückfallen des Unterkiefers in Rückenlage wird trotzdem effektiv verhindert.
  • Die Haltbarkeit der Schnarchschienen beträgt bei guter Pflege in der Regel mehrere Jahre.
  • Sollte sich an den Zähnen in kleinerem Umfang etwas ändern (z.B. durch Füllungen) kann die Schnarchschiene in der Regel leicht und ohne großen Aufwand angepasst werden.
  • Private Krankenkassen erstatten diese innovative und einfache Behandlung des nächtlichen Schnarchens in der Regel.
  • Zur Ihrer Sicherheit erstellen wir vor Beginn der Behandlung gerne einen Kostenvoranschlag. Sie können somit vorher abklären, inwieweit Kosten für Sie entstehen.
  • Bei gesetzlichen Versicherungen sind Schnarchschienen leider nicht im Leistungskatalog enthalten und müssen wahrscheinlich vom Patienten selbst gezahlt werden.

Bleaching

Ausgebildetes Fachpersonal

Das Bleaching erfolgt in unserer Zahnarztpraxis von speziell ausgebildetem Fachpersonal. Zahnprobleme, die eventuell gegen ein Bleaching sprechen könnten, werden schnell und zuverlässig erkannt und gegebenenfalls beseitigt.

Zahnreinigung inklusive

Um ein gleichmäßiges und perfektes Ergebnis zu erhalten, ist bei uns eine vorherige Zahnreinigung inklusive.

Besonders schonend

Auch wenn die Praxis Zahnheilkunde am Ammersee besonders schonende Techniken anwendet, so entzieht jedes Bleaching den Zähnen Feuchtigkeit und Mineralien. Damit Ihre Zähne nach einem Bleaching schnellstmöglich wieder vollständig regenerieren, erhalten Sie für die Zahnpflege wertvolle Tipps und ein Pflegeset.

Ablauf

  • Aufklärungsgespräch durch unsere speziell ausgebildete Kollegin der Zahnästhetik
  • Dokumentation der Ausgangssituation mittels Farbbestimmung
  • Exaktes und gleichmäßiges Aufbringen des Zahnfleischschutzes, um eine optimale Abdeckung und einen Schutz des Zahnfleisches und der Mundschleimhäute zu gewährleisten
  • Aushärtung des Zahnfleischschutzes mittels Polymerisationslampe ca. 5 bis 10 Sekunden pro Fläche
  • Applikation des Bleichgels und gleichmäßiges Verteilen des Gels auf eine Schichtdicke von ca. 1 bis 2 mm pro Zahn
  • Bestrahlung der Zähne durch eine spezielle UV-Lampe des Herstellers
  • Der Vorgang kann dabei 2 bis 4 Mal wiederholt werden, je nach Ergebnis und Wunsch des Patienten
  • Anschließend: Gründliches Absaugen des Bleichgels und Nachspülen mit Wasser
  • Entfernen des Zahnfleischschutzes durch Anheben mit einem stumpfen Instrumen
  • Remineralisierung der Zähne durch Aufbringen und Einwirken eines beruhigenden Gels
  • Besprechung des Ergebnisses; gegebenenfalls Wiederholung der Sitzung

Für das darauffolgende „Home-Bleaching“ werden für den Patienten dünne, durchsichtige Zahnschienen angefertigt. Über einen Zeitraum von 7 bis 14 Tagen wird täglich Bleaching-Gel dünn in den Schienen aufgetragen, diese in den Mund eingefügt und dort für eine Stunde pro Tag getragen.

Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen / transparente HarmonieSchiene

Selbst wer in der Kindheit bereits eine kieferorthopädische Zahnkorrektur hinter sich hatte, ist vor schiefen Zähnen nicht gefeit. Durch Faktoren wie das Heraustreten der Weisheitszähne, nächtliches Zähneknirschen oder Parodontose kann sich das Gebiss erstmals oder sogar erneut verschieben.

Verständlich, dass die meisten davor zurückschrecken, im Alter erneut die Strapazen einer Zahnspange auf sich zu nehmen. Zudem können sich viele schon aus beruflichen Gründen eine auffällige, festsitzende Zahnspange gar nicht erlauben.

Zum Glück gibt es effektive Alternativen: Die HarmonieSchiene von Orthos (→ www.harmonieschiene.de) wurde speziell für die Zahnkorrektur bei Erwachsenen entwickelt. Sie stellt Zähne gerade – und das diskret und ohne Beeinträchtigung im täglichen Leben.

Die HarmonieSchiene verhält sich zur Zahnspange in etwa so wie die Kontaktlinse zur Brille – beide sind kaum sichtbar und erfüllen dennoch ihren Zweck. Die Schiene rückt die Zähne während des Tragens sanft, aber stetig, in die gewünschte Position.

Die Anzahl der Schienen richtet sich individuell nach dem Grad der Fehlstellung. Wie der Name schon sagt, fügt sich die HarmonieSchiene ganz unkompliziert und harmonisch in den Alltag ihres Trägers ein.

Ablauf

  • Wir nehmen zunächst einen Abdruck des Gebisses, auf dessen Basis das Fachlabor beurteilen kann, ob eine Behandlung mit der HarmonieSchiene möglich ist.
  • Der Patient erhält daraufhin einen Kostenvoranschlag, der Dauer und Kosten genau ausweist.
  • Entscheidet sich der Patient dafür, erstellt das Labor die individuell notwendige Anzahl an Korrekturschienen.
  • In der Regel dauert die Behandlung je nach Fehlstellung zwischen 2 und 6 Monaten.
  • Die Schiene wird 24 Stunden am Tag getragen und allein beim Essen und zur Zahnpflege kurz herausgenommen.
  • Alle 2 bis 3 Wochen ist ein Wechsel zur nächsten Schiene nötig.
  • Nach dieser Zeit kann das Ergebnis durch das Tragen einer Retentionsschiene oder eines Retainers langfristig gesichert werden. Erstere wird nur nachts getragen, letztere bezeichnet einen kleinen Draht, der an der Zahninnenseite befestigt wird und die Zähne dauerhaft in der geraden Position hält.
Prophylaxe / Professionelle Zahnreinigung Vorsorge Zahnpflege PZR | jeannette vaje - praxis für zahnheilkunde am ammersee - www.zahnheilkunde-am-ammersee.de